Seid ihr bereit für einen neuen, schnellen und strategischen Hero-Shooter? Dann dürft ihr euch Gigantic nicht entgehen lassen, denn in diesem von Motiga in Zusammenarbeit mit Perfect World entwickeltem Spiel, könnt ihr mit jeder Menge Helden, aus der Third-Person-Sicht gegen und an der Seite von massiven Wächtern kämpfen. Dieses taktische Gruppenspiel wurde am 20. Juli 2017 released und ist als Free-to-Play Version (inklusive In-Game-Käufen) auf den unterschiedlichen Plattformen (Switch ausgenommen) erhältlich.

Die Grundlage für das Moba bildet der Kampf zwischen den beiden Häusern Avion und Deveadra, die ihr in interessanten 5 gegen 5 Schlachten hautnah miterleben könnt. Wie eingangs erwähnt bildet der Kampf zwischen den beiden Wächtern, Leiran (die Greifin) und Grenn (der Naga), das Herzstück des Spiels und ist zeitgleich die wichtigste Mechanik in jeder Runde, denn nur wenn ihr es schafft, dass euer Wächter einen Angriff starten kann, habt ihr die Möglichkeit dem gegnerischen Monster, Schaden zuzufügen. Damit dies letztendlich gelingt, gilt es die strategisch wichtigen Punkte auf der Karte, einzunehmen, mit Kreaturen zu versehen und diese dann letztendlich zu verteidigen. Der Clou liegt dabei auf den Kraftpunkten, welche die Kreaturen automatisch einsammeln und an euren Wächter weitergeben. Ist dessen Kraftleiste gefüllt (100 Punkte in 10er Schritten werden benötigt), beginnt er seinen Angriff und ihr habt die Möglichkeit den Gegner zu schwächen. Jeder der beiden Giganten hat 3 Leben, sind diese aufgebraucht, gilt die Runde als verloren und ist beendet.

Zu Beginn bietet das Spiel 21 verschiedene Helden, jedoch stehen bereits jetzt 27 Plätze im Menü zur Verfügung, sodass mit der Veröffentlichung von weiteren Spielcharakteren gerechnet werden kann. Jeder der Kämpfer besitzt dabei seinen eigenen Stil (Nah- oder Fernkampf, Waffe oder Magie), sowie damit verbunden unterschiedliche Vor- und Nachteile. Neben einem Standardangriff, gibt es drei zusätzliche Attacken, die nach dem Einsatz eine kurze Abklingzeit besitzen. Weiterhin führt das besiegen von Gegnern dazu, dass der ebenfalls vorhandene Fokus aufgeladen wird. Diesen kann man letztendlich dazu verwenden, um einen äußerst starken Angriff zu starten oder man verwendet ihn, um die oben angesprochenen Kreaturen aufzuleveln, sodass diese zum einen schwerer angreifbar sind und zum anderen die Kraftpunkte schneller aufsammeln, was zum Vorteil auf dem Schlachtfeld führen kann. Weiterhin könnt ihr euren Charakter innerhalb einer Runde maximal 10 Level (beginnt immer von vorn) aufsteigen lassen. Durch das Leveln innerhalb eines Kampfes, könnt ihr eure Attacken verstärken und somit den Gegner besser einheizen. Bei der Auswahl der Verbesserungen könnt ihr dabei entweder selbst Hand anlegen oder die von der KI vorgeschlagene Modifikation wählen, was weniger Zeit in Anspruch nimmt.

Da es sich um einen Free-to-Play Titel handelt, der kostenlos heruntergeladen werden kann, ist es mittlerweile unumgänglich, dass ihr im Game die Möglichkeit habt, durch den Einsatz von Echtgeld einiges freizukaufen. Hierzu gehören neue Charaktere aber auch Skins und verschiedene Booster. Natürlich könnt ihr auch einfach spielen und euch die genannten Punkte mit der zu verdienenden Ingamewährung freischalten, dies dauert im Regelfall jedoch deutlich länger, wie der Einsatz von euren hart erarbeiteten Euros. Dennoch geben euch die Entwickler auch hier die Möglichkeit dies ein wenig zu beschleunigen. Dabei ist die Rede von den Schicksalskarten, welche als Art Challenge gesehen werden können und mit dessen Abschluss ihr zusätzliche Erfahrungspunkte und Gold erspielen könnt. Abschließend ist zu erwähnen, dass jeder der Helden freigespielt bzw. –gekauft werden muss. Damit ihr das Spiel dennoch spielen könnt, stehen euch immer 5 Helden in einer Art Testrotation zur Verfügung. Der Nachteil dabei ist, dass ein Kämpfer mit dem ihr gut klar gekommen seid, eventuell am nächsten Tag nicht mehr gespielt werden kann und ihr warten müsst bis dieser wieder in der Rotation auftaucht. Andererseits bringt es euch so dazu, auch die anderen Helden auszuprobieren, was dazu führen kann, dass ihr weitere Lieblinge findet, mit denen ihr in den Kampf ziehen wollt.

Fazit:

Gigantic ist ein schneller und überaus strategischer Helden-Shooter, der durchaus zu überzeugen weiß. Hat man das Tutorial und die ersten zwei bis drei chaotischen Runden erst einmal hinter sich gebracht, kann man auch durchaus gefallen an dem Spiel finden. Die Helden sind liebevoll designed und der Comiclook passt hervorragend zum Spiel und verleiht ihm das gewisse Extra. Allerdings dürfte es das Spiel aufgrund der Fülle an weiteren Genrevertretern jedoch nicht gerade leicht haben, um auf dem Markt Fuß zu fassen. Dies konnte man bereits am vergangenen Release-Wochenende sehen, da das Matchmaking teilweise bis zu 5 Minuten benötigte, um ein Spiel zustande zu bringen. Weiterhin ist der Einstieg im Vergleich zu Overwatch oder ähnlichen Spielen deutlich komplexer und könnte den einen oder anderen abschrecken. Dies wird auch in Zukunft mit Sicherheit nicht besser, da Gigantic ebenfalls ein Titel ist, der ein dauerhaftes Spielen voraussetzt, um letztendlich mithalten zu können. Wer ein Spiel für ein paar Runden zwischendurch sucht, wird hier vermutlich recht schnell, deutlich frustriert das Handtuch werfen. Ich persönlich hatte Spaß mit dem Spiel und werde es mit Sicherheit noch das eine oder andere Mal zocken, auf Dauer gesehen wird es mich jedoch nicht an die Konsole fesseln können. Da es jedoch kostenlos zur Verfügung steht, möchte ich jedem der auf der Suche nach einem neuen Spiel ist Gigantic empfehlen. Probiert es aus, vielleicht trifft es genau euren Geschmack!

 

Bildquelle:

gogigantic.com/images/gigantic-shared/gigantic-rdt-og-image.jpg

Author TerrX
Published
Views 349

Archive